Denglisch

Tatü, trara!

Liebe Leserinnen, es brennt! Jedenfalls im kärnterischen Villach, wo eine meiner verdientesten Kontributorinnen außerhalb des Bayernlandes weilte, meine Schwester. Sie knipste im Laden von Alex Michorl, der oder die unter anderem schicke Täschchen, Rucksack- oder Umhang-Form,…mehr lesen


Stammes-Siege, dreifach!

Die Damen! Weggelesen! Sie wissen, ich schreibe öfter etwas über Fußball, dieses Mal wird es sehr speziell. Es geht um einen Herrn ω Hermann, Vorname Peter, 67 Jahre alt und – Trainer. Aber nicht irgendeiner. Peter…mehr lesen


Eisläufig

Neulich beim Obi meines Vertrauens. Es war heiß und neben mir, im Körbchen des Obi-Wägelchens einer Kundin, hechelte ein Dackel. Ich überlegte, warum denn Tiere nicht auch ein Eis bekämen und schwadronierte über zu viel…mehr lesen


Kopflos, die Zweite

Der Verein Deutsche Sprache, dessen Mitglied ich bin, ruft jedes seine Mitglied_*/Innen auf, den Sprachpanscher des Jahres zu wählen, seit 1997. Die Liste der Täter:_/Innen ist lang. ω Hier kann man sie einsehen. Gestern schickte der…mehr lesen


Das spottet …

Ich habe meinem Club, dem 1. FC Nürnberg, ja angedroht, dass ich am Montag Abend im Stadion bin gegen den HSV. Kenner der Zweiten Liga wissen, wie das Spiel ausgegangen ist. Die Hamburg zischten das…mehr lesen



Affen-Tanz

Das Blättchen Inside lese ich nicht. Ich bin nicht die Zielgruppe; schon das Titelbild signalisiert, dass es hier um Prominente geht – und mit denen habe ich nichts am Hut. Ich sah das Blatt in…mehr lesen


Tass Kaff, bitte!

Ob man noch eine Kaffee gratis wolle, das ist die Frage in amerikanische Restaurants nach dem Essen, sofort danach drückt die waitress einem die Rechnung auf den Teller. Wie die Menschen dieses Landes auf die…mehr lesen


A day in mei neiberhut

Sie sind überall, die Inglischen, sie sitzen auch in einem Laden in meinem beschaulichen Vorort am Rande der Innenstadt von Nürnberg, wo sich die Menschen noch kennen und Fuchs und Hase sich abends grüßen, wenn…mehr lesen


Kopflos

Während meiner inneren Klausur passierten Dinge, von denen Sie, meine treuen Leser_*/innen, wissen, dass ich sie (die Dinge) sofort aufgegriffen und abgescheuert(!) hätte. Des Scheuer Andis Ministerium und Scheuer Andis Schmuserei mit der Klum Heidi…mehr lesen


*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.